Fugangst

Was ist "Energetische Psychologie"?

 

Die energetische Psychologie setzt zeitgleich auf den drei Energieebenen des Menschen an: Durch die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) in Form der Klopfakupressur auf den Energiebahnen des Körpers; den Meridianen. Am Bewusstsein des Menschen durch Aussprechen des belastenden Themas. Und da jeder Gedanke unweigerlich ein Gefühl hinterläßt eben auch auf der Gefühlsebene, dem Unterbewusstsein

 

Das Gehirn wird vom Organismus, etwa bei Abwesenheit von Nahrung, am längsten mit Energie versorgt, was die große Bedeutung dieses komplexen Organs verdeutlicht. Entwicklungsphysiologisch sind wir auf „Überleben“ programmiert. Zurückliegende Erlebnisse und Erfahrungen, die das Gehirn nicht bewusst „einordnen“ konnte, hinterlassen einen emotionalen „Fußabdruck“, der unsere Reaktionsweise und unser Erleben später nachhaltig einschränken kann.

Traumatische Erlebnisse wirken im Gehirn auf die Amygdala als „emotionale Datenbank“, den präfrontalen Cortex als „Schaltstelle für willentlich gesteuerte Aktionen“, die Anterior Cingulae als „Informationsübertragungsstelle“ zwischen linker (analytisch-rationaler) und rechter (bildhaft-emotionaler) Gehirnhälfte  sowie den Nucleus Accumbens als „Belohnungssystem“. Die Amygdala „reagiert“ um mindestens 200 msec. schneller als der präfrontale Cortex; so kommt es zu Reaktionen, die aktuellen Lebenssituationen nicht mehr angemessen sind, ohne willentlich geändert werden zu können.

 

Durch die energetische Psychologie können wir nun die „Festplatte Gehirn“ auf einfache Weise bereinigen und ein neues „Re-Aktions-Repertoire“ etablieren, indem sich das prägende zurückliegende Ereignis in die „korrekte Zeitschiene“ einordnen und sich ein neues Verhalten „programmieren“ lässt. Die energertische Psychologie verbindet Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) in Form der Klopfakupressur mit Elementen der Hypnotherapie nach Milton Erickson und des Neuro-Linguistischen Programmierens (NLP). Die Anwendung dieser einfachen Methode erfordert oft nur wenige Minuten. Sie führt zu schnellen Erfolgen, beispielsweise bei Flugangst, aber auch bei vielen anderen Symptomen wie Schwitzen, Prüfungsangst oder Panikattacken. Durch das Klopfen bestimmter Punkte am Körper kombiniert mit Lösungssätzen lassen sich Nervenbahnen reorganisieren, Ängste und Blockaden lösen und der Weg für ein Leben in emotionaler Freiheit ebnen.